Brisantes Interview mit Fraport-Chef

Flugspuren 23-03-2015Auf verschlungenen Wegen erreichte uns über einem lärmgeplagten Hanauer Bürger aus Hanau-Wolfgang das folgende Interview mit dem Fraport-Chef, das von einem Teilnehmer namens Flieger-Aas im DFLD-Forum verfasst wurde:

Interview des Möllner Stadtblattes mit Fraport-Vorstandvorsitzendem Stefan Schulte
Reporter TE aus Mölln: Sehr geehrter Herr Schulte, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für dieses Interview nehmen.
Schulte: Gerne, gerne. Aber seien Sie doch bitte nicht so förmlich! Wir sind hier am größten
deutschen Flughafen ein internationales Team, das viel Wert auf ein enges Miteinander legt. Daher duzen wir uns hier alle untereinander. Nennen Sie mich doch einfach bei meinem Vornamen wie alle hier.
Reporter TE: Oh, interessant. Ja dann, also Stefan…
Schulte: Nein, nein, mein Vorname hier ist „Chef“!
TE: Okay!? Also, Herr Schulte, äh, Chef: Fünf Jahre nach der Inbetriebnahme der Nordwestlandebahn wird es Zeit, einmal ein erstes Resümee zu ziehen.
Chef: Oh ja, ein voller Erfolg, eine großartige Entwicklung, und noch lange nicht am Ende!
... Weiterlesen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*